Helenchen will leben!

11. Oktober 2021

Ein weiterer Hilferuf kam bei uns an. Eine engagierte junge Frau meldete sich und bat um unsere Hilfe und Unterstützung bei der Suche nach einem Spender für die kleine Helene, 1 Jahr alt und an akuter myeloischer Leukämie (AML) erkrankt:

„Schönen guten Abend Frau Koch,

haben Sie vielen Dank für das sehr nette Gespräch. Ich habe die Eltern (von Helenchen) kontaktiert (…). Sie sind sehr überwältigt davon dass ihre kleine Helene es nach Ba-Wü und weiter schafft. (…) Seit dem 6.7. ist Mutter Steffi mit Helene im Krankenhaus in Magdeburg. Zuerst hieß es Neuroblastom, erst nach mehreren Untersuchungen wurde Akute Myeloische Leukämie (AML) festgestellt. Der erste Chemoblock ging 8 Tage, dann waren 21 Tage Pause. 2 Chemoblöcke hat sie jetzt schon hinter sich, insgesamt sind es 4 Blöcke. Ein Foto zeigt die Kleine mit ihrer großen Schwester Maya, sie ist 10 Jahre alt. Helene wurde im Juli 2020 geboren und wir hoffen auch durch Ihre sehr kostbare Hilfe auf ganz viele Geburtstage von der Kleinen.

Helenchen ist die Tochter von einem Kamerad von uns, mein Freund und ich engagieren uns in der Feuerwehr und der Vater von Helene war jahrelang unser stellvertretender Wehrleiter bevor er umgezogen ist.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe, haben Sie vielen Dank !!!!!

Liebe Grüße Wiebke K.“

ALTRUJA-PAGE-NLEL

Natürlich werden wir Helenchen und ihre Familie in ihrer Not unterstützen wo wir können. Aber nur die Hilfe von vielen Menschen wird Helenchen eine Chance auf Heilung schenken können. Wir bitte alle, die dies lesen, uns zu helfen. Jeder von uns könnte der passende Spender sein. Gesucht werden gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

Gerade in Zeiten der Pandemie fehlen viele neue Spender, die sonst bei zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland und auf der Welt aufgenommen werden konnten. Wir sind für jede einzelne Anforderung eines Lebensrettersets so sehr dankbar. Hier geht’s zu einem kleinen Film, der zeigt wie leicht es geht, sich per Set registrieren zu lassen.

Wer nicht als Spender in Frage kommt oder bereits typisiert ist, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft! Helfen wir einander, gemeinsam können wir so viel erreichen!

Wie kann ich helfen?

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Das Plakat ausdrucken und verteilen

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Baby Keanu braucht einen Stammzellspender!

2. August 2021

Letzte Woche erreichte uns folgender Hilferuf einer Tante, deren kleiner Neffe dringend eine Stammzellspende braucht:

„Ihr könnt Keanus Leben retten!

Ich bin Susanne und bin vor kurzem Tante geworden. Mein süßer Neffe Keanu ist gerade mal 2 Monate alt und muss schon einiges durchmachen. Er hat die Diagnose Hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH), eine sehr seltene und gefährliche Krankheit, bei der das Immunsystem gestört ist. Der einzige Weg zu einer Heilung ist eine Stammzelltransplantation.

Wenn man so eine Nachricht bekommt, fühlt man sich wie gelähmt, für mich war es der größte Schmerz den ich je gefühlt habe.

Erst wenn man selbst betroffen ist, wird einem klar, wie wichtig es ist, sich als möglicher Spender registrieren zu lassen. Man kann Leben retten!

Bitte registriert euch als Spender/in, es kostet euch nur ein paar Minuten, aber für jemand anderen kann es ein neues Leben bedeuten!

Ich konnte Keanu noch nicht im Arm halten, weil er nicht in Deutschland lebt. Ich hoffe und bete, dass ich ihn bald in den Arm schließen kann. Eure Registrierung und Spendenbereitschaft können dies war machen!

Ich danke allen, die sich angesprochen fühlen und handeln! Nicht nur für Keanu, sondern für alle Menschen, die in diesem Moment auf eine Spende warten.

Voller Hoffnung, Susanne Tews“

Wir möchten Keanu’s Tante in ihrer Not unterstützen. Deshalb bitten wir alle, die dies lesen, uns dabei zu helfen. Auch wenn in Keanu’s Fall ein Spender mit Deutsch-Chinesischer Abstammung die besten Chancen hätte, zu passen, könnte jeder von uns der passende Spender sein. Gesucht werden daher gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

Wer nicht als Spender in Frage kommt oder bereits typisiert ist, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft! Gerade in Zeiten der Pandemie fehlen viele neue Spender, die sonst bei zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland und auf der Welt aufgenommen werden konnten. Auch wir waren im letzten Jahr nur in den Sommermonaten unterwegs und sind daher für jede einzelne Anforderung eines Lebensrettersets so sehr dankbar. Hier geht’s zu einem kleinen Film, der zeigt wie leicht es geht, sich per Set registrieren zu lassen.

Helfen wir einander, gemeinsam können wir so viel schaffen!

ALTRUJA-PAGE-U5Q5

Wie kann ich helfen?

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Klinik Höhenried ruft zur Stammzellspende auf!

29. Juni 2021

2020 wurde die Klinik Höhenried gGmbH in Bernried am Starnberger See  zum wiederholten Mal in mehreren Kategorien als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet. Dass dies nicht nur eine dekorative Plakette auf der Webseite bedeutet, sondern der Klinik ein echtes Anliegen ist, dürfen wir seit mehreren Jahren bei unserer Arbeit erleben. Regelmäßig nimmt eine Gruppe der Mitarbeiter, unterstützt von ihrem Arbeitgeber, am Königsdorfer Lebenslauf der blut.eV Regionalgruppe Oberbayern teil und unterstützt damit unsere Sache, nämlich Menschen mit Krebs und deren Angehörigen zur Seite zu stehen und vor allem immer wieder neue Stammzellspender für Blutkrebspatienten zu gewinnen.

Bedingt durch die Veranstaltungsverbote in der Pandemie fehlen Tausende neuer Stammzellspender, die bis dato bei vielen öffentlichen Veranstaltungen in jedem Jahr neu gewonnen werden konnten. Angestoßen durch die Eigeninitiative und das Engagement der Mitarbeiter und Geschäftsführung der Klinik Höhenried können wir nun endlich wieder am 12. und 13. Juli im Schloss Höhenried eine öffentliche Typisierungsaktion durchführen, eine Premiere für uns nach dem zweiten Lockdown. Wir sind sehr dankbar, dass die Klinik uns dies ermöglicht.

Es dürfen sich grundsätzlich alle gesunden Menschen im Alter von 17 – 45 Jahren typisieren lassen, bei einigen Grunderkrankungen ist dies leider nicht möglich, konkret kann bereits vorab gerne bei uns nachgefragt werden. Vor Ort werden wir selbstverständlich ebenfalls ausführlich zum Thema informieren. Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Stammzellspende.

Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht typisieren lassen kann oder über 45 Jahre alt ist, kann mit einer Geldspende einen wichtigen Beitrag leisten. Für den potentiellen Spender ist die Typisierung kostenlos, für jede Aufnahme eines neuen Spenders fallen jedoch im Schnitt 40 Euro an, die ausschließlich aus privaten Spenden finanziert werden müssen. Es stehen keine öffentlichen Töpfe zur Verfügung. Hier können Sie zur Finanzierung der Kosten beitragen Stichwort: Höhenried

Die Veranstaltung wird unter den zu diesem Zeitpunkt aktuell geltenden Corona-Richtlinien und unter Anwendung eines entsprechenden Hygienekonzeptes stattfinden. Es besteht grundsätzlich in jedem Fall eine Maskenpflicht.

Bitte bringen Sie die Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse mit, dies gewährleistet eine schnellere Datenaufnahme.

Wer bereits in einer Spenderdatei registriert ist, braucht sich nicht erneut typisieren lassen, alle Dateien sind miteinander vernetzt und stellen ihre Daten für die Spendersuche zur Verfügung.

Wir freuen uns auf viele potentielle Spender an beiden Aktionstagen, damit möglichst vielen krebskranken Patienten bald geholfen werden kann und bedanken uns schon heute für jegliche Unterstützung!

Wie kann ich helfen?

Weiterlesen

Zwei neue potentielle Lebensretter im Amt!!!

Am 21.06.2021 waren wir im Rathaus der Gemeinde Weingarten/Baden zu Gast und durften zwei neue mögliche Lebensretter aufnehmen. Nachdem die Pandemie uns und alle anderen Vereine und Organisationen, die neue Stammzellspender aufnehmen, brutal ausgebremst hat, sind wir für jeden einzelnen neuen Spender extrem dankbar. Die beiden Gemeindemitarbeiter haben wir bei der Arbeit im Testzentrum der Gemeinde Weingarten kennengelernt, wo wir während unserer Zwangspause gerne mitgeholfen haben. Bei dieser Arbeit sind wir  miteinander ins Gespräch gekommen und unser Bericht über die Auswirkungen der Pandemie auf die Situation von zahlreichen Blutkrebspatienten ist auf offene Ohren gestoßen! Vielen herzlichen Dank nochmal an diese beiden engagierten Mitarbeiter „vom Amt“ und an die Gemeinde Weingarten für die langjährige Begleitung und Unterstützung unseres Anliegens!

PS: Wenn andere Ämter oder auch Firmen dem Beispiel der Weingartner folgen möchten und ebenfalls bei sich eine Mini-Typisierungsaktion organisieren möchten:  Anruf oder E-Mail genügt und wir kommen vorbei!

Hier ist der Bericht auf der Webseite der Gemeinde Weingarten zu lesen!

Weiterlesen

Lebensretter für Alexander und andere gesucht!

1. Juni 2021

Letzte Woche erreichte uns folgende Nachricht:

Liebes blut.eV Team,

wir, mein Lebensgefährte Alexander und ich, benötigen in einer sehr wichtigen Angelegenheit Ihre wertvolle Unterstützung.

Nach einem nicht abklingendem grippalen Infekt im Februar 2021 fuhr ich nach Rücksprache mit unserem Hausarzt meinen Lebensgefährten Anfang März 2021 in die Freiburger Uniklinik. Dort wurde die entsetzliche und unglaublich schockierende Diagnose akute myeloische Leukämie (AML) festgestellt. Es hat uns den Boden unter den Füßen weg gerissen. Wir waren völlig sprachlos, wie gelähmt! Nach weiteren Untersuchungen wurde auch der Typ dieser AML herausgefunden. Der nächste Schock wartete nicht lange, denn der bestimmte AML Typ kann nur besiegt und eine vollständige Genesung und Heilung nur durch eine passende Stammzellenspende erzielt werden. Wir spürten Angst!

Alexander befindet sich seither in stationärer Behandlung in der Uniklinik. Eine baldige Entlassung aus den Krankenhaus ist nicht absehbar. Er bekam bereits die zweite Chemotherapie und die dritte Chemotherapie ist in Planung.

Morgen ist sein 33. Geburtstag, diesen kann er leider nicht im Beisein seiner Familie feiern.
Der größte Wunsch von Alexander ist wieder gesund zu werden. Er möchte noch so vieles mehr von der Welt und den fremden Kulturen erleben und diese Erfahrungen mit seiner Familie und mir teilen.

Das größte Geschenk für ihn ist, durch einen Typisierungsaufruf seinen passenden Stammzellspender zu finden und mit den einhergehenden Registrierungen auf für andere Menschen die Möglichkeit zu erhöhen einen passenden Stammzellspender zu finden.“

Wir möchten Alexander bei seinem Aufruf unterstützen und bitte alle, die dies lesen, uns dabei zu helfen. Gesucht werden gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

Wer nicht als Spender in Frage kommt oder bereits typisiert ist, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft! Gerade in Zeiten der Pandemie fehlen viele neue Spender, die sonst bei zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland und auf der Welt aufgenommen werden konnten. Auch wir waren im letzten Jahr nur in den Sommermonaten unterwegs und sind daher für jede einzelne Anforderung eines Lebensrettersets so sehr dankbar.

Helfen wir einander, gemeinsam können wir so viel schaffen!

ALTRUJA-PAGE-CC2X

Wie kann ich helfen?

  • Plakat ausdrucken und verteilen

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Stammzellspender für Sandro gesucht!

15. Oktober 2020

Sandro (34) leidet seit August 2019 an einem Anaplastischen Lymphom. Um wieder ganz gesund zu werden braucht Sandro  eine Stammzelltransplantation. Sandros Schwester kommt als Spenderin leider nicht in Frage. Die Suche nach einem passenden Spender wurde eingeleitet und gemeinsam mit Sandros Familie, die in Penzberg lebt, unterstützen wir diese Suche aktiv durch einen Spendenaufruf.

Wie könnt Ihr Sandro helfen?

Jeder könnte der für Sandro passende Spender sein! Wir bitten alle, die sich noch nicht registriert haben, inständig dies jetzt zu tun. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

Wer kommt als Spender in Frage?

Gesucht werden gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

1. Fordert ein Spenderset an und schickt Eure Probe dann so schnell wie möglich an die Spenderdatei.

2. Kommt zu unserem Aktionstag und lasst Euch dort registrieren!

WANN: Termin wird in Kürze hier bekannt gegeben
WO: 82377 Penzberg

WICHTIG: Wegen Corona ist die Organisation sehr aufwändig. Wir bitte alle, sich an die Abstandsregeln zu halten und sich so zu verhalten, dass die Aktion nicht abgebrochen werden muss, auch wenn es zu Wartezeiten kommt. In der Halle muss zu jeder Zeit ein Mundschutz getragen werden. Eine Bewirtung ist nicht möglich, bitte bei schlechtem Wetter für eventuelle Wartezeiten vor der Halle entsprechend ausrüsten. Teilnehmen kann nur, wer absolut symptomfrei ist.

In diesen Zeiten mit einer schweren Erkrankung allein im Krankenhaus zu liegen, keinen oder nur extrem wenig Besuch haben zu dürfen und durch eine harte Behandlung gehen zu müssen ist sehr hart. Über ein paar liebe Zeilen entweder hier im Spendenformular oder über unser Kontaktformular freuen sich Sandro und seine Familie sehr.

Download Plakat Aktionstag kommt in Kürze

Download Flyer Aktion Sandro kommt in Kürze

Wer nicht als Spender in Frage kommt, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft!

ALTRUJA-PAGE-WO7S

Wie kann ich  noch helfen?

  • Flyer und Plakat zum Aktionstag ausdrucken und verteilen

  • Diesen Beitrag oder den online-Aufruf in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Stammzellspender für Svenja gesucht!

7. Mai 2020

Svenja, 20 Jahre alt aus Rheinzabern leidet an ALL, Akuter Lymphatischer Leukämie. Um wieder ganz gesund zu werden braucht Svenja nach der Chemotherapie und Bestrahlung eine Stammzelltransplantation. Die Suche nach einem passenden Spender wurde eingeleitet und wir unterstützen diese Suche aktiv durch einen Spendenaufruf.

Wie könnt Ihr Svenja helfen?

Jeder könnte der für Svenja passende Spender sein! Wir bitten alle, die sich noch nicht registriert haben, inständig dies jetzt zu tun. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

WICHTIG: Wegen Corona ist die Organisation sehr aufwändig. Wir bitte alle, sich an die Abstandsregeln zu halten und sich so zu verhalten, dass die Aktion nicht abgebrochen werden muss, auch wenn es zu Wartezeiten kommt. In der Halle muss ein Mundschutz getragen werden. Eine Bewirtung ist nicht möglich, bitte bei heißem Wetter an Wasser und Sonnenschutz denken und bei schlechtem Wetter ebenfalls entsprechend ausrüsten. Bitte nur zur Aktion kommen, wenn man absolut gesund ist.

Gesucht werden gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

Wer nicht als Spender in Frage kommt, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft!

In diesen Zeiten mit einer schweren Erkrankung allein im Krankenhaus zu liegen, keinen oder nur extrem wenig Besuch haben zu dürfen und durch eine harte Behandlung gehen zu müssen ist hart. Über ein paar liebe Zeilen entweder hier im Spendenformular oder auf ihrem Instagram Profil #svenja_tinat freut Svenja sich sehr.

ALTRUJA-PAGE-PIK9

Wie kann ich helfen?

  • Flyer und Plakat ausdrucken und verteilen

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Vortrag: Keine Angst vor Palliativmedizin

25. Oktober 2019

Donnerstag, den 27.11.2019, 18.30 Uhr
Gemeindesaal im Rathaus Königsdorf, Hauptstraße 54, 82549 Königsdorf

Referent: Dr. med. Johannes Rosenbruch, geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin am Klinikum der Universität München, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

„Nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben geben.“ Dieses Zitat von Cicely Saunders beschreibt sehr gut, worum es in der Palliativmedizin geht. Palliativmedizin kümmert sich um Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Nicht die Verlängerung der Überlebenszeit um jeden Preis, sondern die Lebensqualität, also die Wünsche, Ziele und das Befinden des Patienten stehen im Vordergrund der palliativen Behandlung. Die Kranken sollen so Lebensqualität und Lebenszufriedenheit zurückgewinnen können. Mit Dr. Rosenbruch konnten wir einen sehr erfahrenen Experten zum Thema gewinnen.

Die blut.eV Regionalgruppe Oberbayern lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns.

Plakat zum Download

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in der Kreisklinik Wolfratshausen

30. November 2018

Am 14.12.2018 verkauft die blut.eV Regionalgruppe Oberbayern im Foyer der Kreisklinik Wolfratshausen weihnachtliche Naturholzarbeiten, selbstgestrickte Socken und Mützen, eine reiche Auswahl an hausgemachten Marmeladen, Weihnachtsplätzchen und Likören sowie vieles mehr. Außerdem bieten wir selbstgebackenen Kuchen an, der gerne auch mit nach Hause genommen werden darf.

WANN: Freitag,  14.12.2018, 11.00 bis 17.00 Uhr

WO: Foyer der Kreisklinik Wolfratshausen, Moosbauerweg 5, 82515 Wolfratshausen

Am 14.12.2018 verkaufen wir im Foyer der Klinik weihnachtliche Naturholzarbeiten, selbstgestrickte Socken und Mützen, eine reiche Auswahl an hausgemachten Marmeladen, Weihnachtsplätzchen und Likören sowie vieles mehr. Außerdem bieten wir selbstgebackenen Kuchen an, der gerne auch mit nach Hause genommen werden darf.

Mit dem Erlös aus der Veranstaltung unterstützen wir die onkologischen und palliativen Patienten der Klinik und aus unserer Region.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Kontaktdaten:

blut.eV, Regionalgruppe Oberbayern, Leitung Michaela Karg
Hauptstraße 26, 82549 Königsdorf
Tel. 08179/94 38 33, Fax: 08179/94 38 34
E-Mail: rg.oberbayern@blutev.de

Plakat zum Download

Weiterlesen

Ein T-Shirt für Mutige!

23. Mai 2018

Allen Teilnehmern des Lebenslaufes, die selbst an Krebs erkrankt sind oder die eine Krebserkrankung überwunden haben, schenken wir ein T-Shirt. Melden Sie sich in der Geschäftsstelle (07244/6083-0 für Weingarten oder 08179/94 38 33 für Königsdorf) oder kommen Sie am Lauftag am Infostand vorbei!

Trauen Sie sich, Sie schenken damit anderen Betroffenen Mut und Hoffnung, denn die Botschaft, die Sie mit dem Tragen des T-Shirts senden, lautet: „Auch Du kannst es schaffen“!

Machen Sie sich mit uns auf den Weg, gemeinsam können wir so viel erreichen!

Mehr Infos zum Weingartner Lebenslauf

Mehr Infos zum Königsdorfer Lebenslauf

Weiterlesen