Stammzellspender werden beim African Summer Festival

15. Juli 2021

Gesucht wird: Der gesunde genetische Zwilling eines Menschen, der gerade irgendwo auf der Welt dringend auf einen Stammzellspender wartet, um sein Leben zu retten!

16. – 18. Juli 2021
am Stand von blut.eV, ODP-Park am Schloss Gottesaue 4

Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 45 Jahren alt ist kann sich bei uns an diesem Tag aufnehmen lassen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

Bedingt durch die Veranstaltungsverbote in der Pandemie fehlen Tausende neuer Stammzellspender, die bis dato bei vielen öffentlichen Veranstaltungen in jedem Jahr neu gewonnen werden konnten. Wir lassen daher keine Gelegenheit aus auf das Schicksal von Blutkrebspatienten auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen, deren Leben nur durch die Spende von gesunden Stammzellen eines fremden Spenders gerettet werden kann. In Afrika genauso wie in Europa oder sonstwo auf der Welt. Wichtig ist, dass spezifische genetische Merkmale übereinstimmen, Blutgruppe, Hautfarbe, Geschlecht, spielen überhaupt keine Rolle.

Es dürfen sich grundsätzlich alle gesunden Menschen im Alter von 17 – 45 Jahren typisieren lassen, bei einigen Grunderkrankungen ist dies leider nicht möglich, konkret kann bereits vorab gerne bei uns nachgefragt werden. Vor Ort werden wir selbstverständlich ebenfalls ausführlich zum Thema informieren. Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Stammzellspende.

Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht typisieren lassen kann oder über 45 Jahre alt ist, kann mit einer Geldspende einen wichtigen Beitrag leisten. Für den potentiellen Spender ist die Typisierung kostenlos, für jede Aufnahme eines neuen Spenders fallen jedoch im Schnitt 40 Euro an, die ausschließlich aus privaten Spenden finanziert werden müssen. Es stehen keine öffentlichen Töpfe zur Verfügung. Hier können Sie zur Finanzierung der Kosten beitragen Stichwort: Afrika

Wer bereits in einer Spenderdatei registriert ist, braucht sich nicht erneut typisieren lassen, alle Dateien sind miteinander vernetzt und stellen ihre Daten für die Spendersuche zur Verfügung.

Wir freuen uns auf viele potentielle Spender an beiden Aktionstagen, damit möglichst vielen krebskranken Patienten bald geholfen werden kann und sind für jegliche Unterstützung dankbar.

Stammzellspender kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 45 Jahren werden. Es genügt, sich einmal als Spender registrieren zu lassen, alle Dateien sind miteinander vernetzt. Mehr Informationen zum Thema Stammzellspende gibt es hier.

Wie kann ich sonst noch helfen?

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

  • Gemeinsam mit uns eine Typisierungsaktion organisieren, in der Firma, im Verein, in der Schule …

  • Eigene Ideen? Sprich uns an, wir sind zu (fast) allen Aktionen bereit 🙂

Weiterlesen

Klinik Höhenried ruft zur Stammzellspende auf!

29. Juni 2021

2020 wurde die Klinik Höhenried gGmbH in Bernried am Starnberger See  zum wiederholten Mal in mehreren Kategorien als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet. Dass dies nicht nur eine dekorative Plakette auf der Webseite bedeutet, sondern der Klinik ein echtes Anliegen ist, dürfen wir seit mehreren Jahren bei unserer Arbeit erleben. Regelmäßig nimmt eine Gruppe der Mitarbeiter, unterstützt von ihrem Arbeitgeber, am Königsdorfer Lebenslauf der blut.eV Regionalgruppe Oberbayern teil und unterstützt damit unsere Sache, nämlich Menschen mit Krebs und deren Angehörigen zur Seite zu stehen und vor allem immer wieder neue Stammzellspender für Blutkrebspatienten zu gewinnen.

Bedingt durch die Veranstaltungsverbote in der Pandemie fehlen Tausende neuer Stammzellspender, die bis dato bei vielen öffentlichen Veranstaltungen in jedem Jahr neu gewonnen werden konnten. Angestoßen durch die Eigeninitiative und das Engagement der Mitarbeiter und Geschäftsführung der Klinik Höhenried können wir nun endlich wieder am 12. und 13. Juli im Schloss Höhenried eine öffentliche Typisierungsaktion durchführen, eine Premiere für uns nach dem zweiten Lockdown. Wir sind sehr dankbar, dass die Klinik uns dies ermöglicht.

Es dürfen sich grundsätzlich alle gesunden Menschen im Alter von 17 – 45 Jahren typisieren lassen, bei einigen Grunderkrankungen ist dies leider nicht möglich, konkret kann bereits vorab gerne bei uns nachgefragt werden. Vor Ort werden wir selbstverständlich ebenfalls ausführlich zum Thema informieren. Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Stammzellspende.

Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht typisieren lassen kann oder über 45 Jahre alt ist, kann mit einer Geldspende einen wichtigen Beitrag leisten. Für den potentiellen Spender ist die Typisierung kostenlos, für jede Aufnahme eines neuen Spenders fallen jedoch im Schnitt 40 Euro an, die ausschließlich aus privaten Spenden finanziert werden müssen. Es stehen keine öffentlichen Töpfe zur Verfügung. Hier können Sie zur Finanzierung der Kosten beitragen Stichwort: Höhenried

Die Veranstaltung wird unter den zu diesem Zeitpunkt aktuell geltenden Corona-Richtlinien und unter Anwendung eines entsprechenden Hygienekonzeptes stattfinden. Es besteht grundsätzlich in jedem Fall eine Maskenpflicht.

Bitte bringen Sie die Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse mit, dies gewährleistet eine schnellere Datenaufnahme.

Wer bereits in einer Spenderdatei registriert ist, braucht sich nicht erneut typisieren lassen, alle Dateien sind miteinander vernetzt und stellen ihre Daten für die Spendersuche zur Verfügung.

Wir freuen uns auf viele potentielle Spender an beiden Aktionstagen, damit möglichst vielen krebskranken Patienten bald geholfen werden kann und bedanken uns schon heute für jegliche Unterstützung!

Wie kann ich helfen?

Weiterlesen

Zwei neue potentielle Lebensretter im Amt!!!

Am 21.06.2021 waren wir im Rathaus der Gemeinde Weingarten/Baden zu Gast und durften zwei neue mögliche Lebensretter aufnehmen. Nachdem die Pandemie uns und alle anderen Vereine und Organisationen, die neue Stammzellspender aufnehmen, brutal ausgebremst hat, sind wir für jeden einzelnen neuen Spender extrem dankbar. Die beiden Gemeindemitarbeiter haben wir bei der Arbeit im Testzentrum der Gemeinde Weingarten kennengelernt, wo wir während unserer Zwangspause gerne mitgeholfen haben. Bei dieser Arbeit sind wir  miteinander ins Gespräch gekommen und unser Bericht über die Auswirkungen der Pandemie auf die Situation von zahlreichen Blutkrebspatienten ist auf offene Ohren gestoßen! Vielen herzlichen Dank nochmal an diese beiden engagierten Mitarbeiter „vom Amt“ und an die Gemeinde Weingarten für die langjährige Begleitung und Unterstützung unseres Anliegens!

PS: Wenn andere Ämter oder auch Firmen dem Beispiel der Weingartner folgen möchten und ebenfalls bei sich eine Mini-Typisierungsaktion organisieren möchten:  Anruf oder E-Mail genügt und wir kommen vorbei!

Hier ist der Bericht auf der Webseite der Gemeinde Weingarten zu lesen!

Weiterlesen

Mozart.Elgar.Haydn Openair SAP Sinfonie-Orchester

8. Juni 2021

Trotz aller widrigen Umstände haben wir in diesem schwierigen Jahr auch zwei ungetrübte Anlässe zur Freude: Unser Verein blut.eV feiert sein 25-jähriges Bestehen. Und der Förderkreis StammzellForschung unter unserem Dach darf auf 15 Jahre erfolgreiche Unterstützung der Forschungsaktivitäten der Medizinischen Klinik V des Universitätsklinikum Heidelberg zurückblicken.

Beide Anlässe werden wir unter den besonderen Rahmenbedingungen der Pandemie nicht mit einer Feierstunde würdigen. Wir haben bewusst darauf verzichtet, Ressourcen für Planungen aufzuwenden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nie in Realität umgesetzt werden würden. Nun sind wir sehr froh, in der aktuell gelockerten Situation alle unsere Kräfte für die Stammzellspendersuche einsetzen zu können. Zwei Typisierungsaktionen, bei denen wir dringend benötigte neue Stammzellspender vor Ort aufnehmen werden, sind für Juli bereits in Planung. Wir denken, dass noch einige mehr dazu kommen werden. Sollte das Zeitfenster für Aktionen vor Ort erneut nur kurz sein, möchten wir es bestmöglich für diese Aufgabe nutzen.

Es freut uns daher sehr, dass das SAP Sinfonieorchester an uns denkt und uns mit einem ihrer ersten Konzerte nach der langen Pause  unterstützen wird. So haben wir dann doch eine Möglichkeit, beide Anlässe mit einem sehr schönen Abend zu würdigen!

Am 13. Juni 2021 findet um 20 Uhr auf dem Gelände von Session Pro in Östringen ein Kammerkonzert zu unseren Gunsten statt. Das Konzert unter der Schirmherrschaft von Herrn Klaus Nussbaum, steht ganz im Zeichen der Pandemie: Beschwingte Stücke sollen Zuversicht geben, andere wiederum zum Nachdenken anregen. Durch das abwechslungsreiche Programm führt Dr. Timo Jouko Herrmann, musikalischer Leiter und Dirigent des Konzerts. Freuen Sie sich auf bekannte Stücke wie das Konzert für Flöte und Harfe von Mozart oder dessen Ouvertüre zur Oper Così fan tutte, lassen Sie sich aber auch überraschen von unbekannteren Stücken wie der Cholera-Kantate von Fanny Hensel (geb. Mendelssohn) oder der zuletzt im 19. Jahrhundert aufgeführten Ouvertüre zu Castore e Polluce von Federici/Händel.

Aufgrund der aktuellen Situation gibt es nur wenige Plätze, Tickets können hier erworben werden: : https://session-pro.leoticket.de/a1ae1d15-b14b-4696-92aa-6aa39a143929

Wir freuen uns sehr auf einen Abend mit persönlichen Begegnungen und vor allem mit wunderbarer Musik. Schon heute bedanken wir uns von Herzen beim SAP-Sinfonieorchester und bei allen Konzertgästen.

Ihr Engagement macht unsere Arbeit erst möglich!

Weiterlesen

Lebensretter für Alexander und andere gesucht!

1. Juni 2021

Letzte Woche erreichte uns folgende Nachricht:

Liebes blut.eV Team,

wir, mein Lebensgefährte Alexander und ich, benötigen in einer sehr wichtigen Angelegenheit Ihre wertvolle Unterstützung.

Nach einem nicht abklingendem grippalen Infekt im Februar 2021 fuhr ich nach Rücksprache mit unserem Hausarzt meinen Lebensgefährten Anfang März 2021 in die Freiburger Uniklinik. Dort wurde die entsetzliche und unglaublich schockierende Diagnose akute myeloische Leukämie (AML) festgestellt. Es hat uns den Boden unter den Füßen weg gerissen. Wir waren völlig sprachlos, wie gelähmt! Nach weiteren Untersuchungen wurde auch der Typ dieser AML herausgefunden. Der nächste Schock wartete nicht lange, denn der bestimmte AML Typ kann nur besiegt und eine vollständige Genesung und Heilung nur durch eine passende Stammzellenspende erzielt werden. Wir spürten Angst!

Alexander befindet sich seither in stationärer Behandlung in der Uniklinik. Eine baldige Entlassung aus den Krankenhaus ist nicht absehbar. Er bekam bereits die zweite Chemotherapie und die dritte Chemotherapie ist in Planung.

Morgen ist sein 33. Geburtstag, diesen kann er leider nicht im Beisein seiner Familie feiern.
Der größte Wunsch von Alexander ist wieder gesund zu werden. Er möchte noch so vieles mehr von der Welt und den fremden Kulturen erleben und diese Erfahrungen mit seiner Familie und mir teilen.

Das größte Geschenk für ihn ist, durch einen Typisierungsaufruf seinen passenden Stammzellspender zu finden und mit den einhergehenden Registrierungen auf für andere Menschen die Möglichkeit zu erhöhen einen passenden Stammzellspender zu finden.“

Wir möchten Alexander bei seinem Aufruf unterstützen und bitte alle, die dies lesen, uns dabei zu helfen. Gesucht werden gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren. Wer als Spender in Frage kommt und Informationen dazu, wie eine Spende abläuft findet ihr hier.

Wer nicht als Spender in Frage kommt oder bereits typisiert ist, kann mit einer Geldspende dabei helfen, die Kosten für die Registrierung zu decken. Jeder Euro ist wichtig und hilft! Gerade in Zeiten der Pandemie fehlen viele neue Spender, die sonst bei zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland und auf der Welt aufgenommen werden konnten. Auch wir waren im letzten Jahr nur in den Sommermonaten unterwegs und sind daher für jede einzelne Anforderung eines Lebensrettersets so sehr dankbar.

Helfen wir einander, gemeinsam können wir so viel schaffen!

ALTRUJA-PAGE-CC2X

Wie kann ich helfen?

  • Plakat ausdrucken und verteilen

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen

Weiterlesen

Königsdorfer Lebenslauf 2.0 – Ring frei für Runde 2

29. April 2021

Königsdorfer Lebenslauf 2.0 – Runde 2 – Wir sind dabei!

Der 8. Königsdorfer Lebenslauf steht vor der Tür. Leider müssen wir immer noch auf einen gemeinsamen Lauftag verzichten. Machen wir das Beste draus und starten auch in diesem Jahr wieder beim virtuellen Lauf, mit dem wir Krebspatienten und ihre Angehörigen unterstützen.

Der virtuelle Startschuss fällt am 22.05.21 um 17.30 Uhr. Dann endet der Schwesterlauf in Weingarten und wir übernehmen den (Watte-)Stab von den Teilnehmern dort. Alle Läufer haben dann 14 Tage lang, vom 22.05. bis zum 05.06. Zeit, Corona-gerecht unter Einhaltung der aktuellen Abstandsregelungen so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren und Sponsoren dafür zu suchen.

Jeder Teilnehmer erhält wieder nach der Anmeldung eine Startnummer und unsere berühmten Rundenpunkte zugeschickt. Für jeden gelaufenen Kilometer klebt sich jeder Läufer selbst einen Punkt auf die Startnummer. Nach dem Ende des Laufes sendet Ihr uns ein Foto von Eurer Startnummer mit der gezählten Punkteanzahl zurück. Wer keine Fotos machen will kann uns auch einfach so die gelaufenen Kilometer mitteilen, per E-Mail oder Telefon. Jeder, der eine Rückmeldung gibt, erhält eine Teilnahmeurkunde.

Wir freuen uns über jedes Foto „in Action“ mit der Startnummer! Am besten direkt selber posten auf Facebook oder Instagram, mit einem der folgenden Hashtags: #koenigsdorferlebenslauf #laufengegenkrebs #blutev #regionalgruppeoberbayern.

Zum Spendensammeln kann jeder unser Spendenportal nutzen und dort sogar ganz leicht eine eigene Seite erstellen die per Whatsapp oder E-Mail geteilt werden kann. Für jede Spende senden wir gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Gruppen können auch in diesem Jahr wieder laufen, natürlich nicht alle gemeinsam, sondern jedes Gruppenmitglied einzeln für sich, je nach den aktuellen Corona-Auflagen.

Machen wir uns auf den Weg, auch wenn wir einzeln unterwegs sind können wir gemeinsam viel bewegen! Hier geht’s zur Anmeldung!

„Laufend“ Spenden sammeln für blut.eV, Königsdorf

ALTRUJA-PAGE-SU7O

Weiterlesen

Virtual Run 2.0 – Ring frei für Runde 2

20. April 2021

Der Benefizlauf in Weingarten ist nun schon zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden. Weingarten ohne seinen alljährlichen Benefizlauf war unvorstellbar. Der 2006 von blut.eV ins Leben gerufene Benefizlauf begeistert seit Jahren zahlreiche Akteure, darunter Vereine und Firmen, öffentliche Einrichtungen jeglicher Art sowie Privatpersonen.

2020 kam dann alles anders… Das Coronavirus hat zahlreiche Einschränkungen des alltäglichen Lebens zur Folge. Auch unseren Weingartner Lebenslauf können wir nicht wie gewohnt stattfinden lassen. In Corona-Zeiten müssen Veranstalter kreativ bleiben. Bereits zum 2. Mal muss der Lauf als virtuelle Laufveranstaltung stattfinden. Im letzten Jahr konnte blut.eV 764 virtuelle Läufer motivieren beim Weingartner Lebenslauf mitzumachen. Mit dem Benefizlauf finanzieren wir seit 16 Jahren einen großen Teil unserer Arbeit.

Mit dem Lauf möchten wir der Erkrankung Krebs in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Über Krebs zu sprechen bedeutet, sich darüber zu informieren wie man vorsorgen kann, was man im Falle einer Erkrankung tun kann und vor allem wie wir uns gegenseitig stützen können. Kein Mensch soll alleine durch die schwierige Zeit einer Krebserkrankung gehen müssen, keiner soll sich ausgeliefert oder verloren fühlen. Dafür steht blut.eV.

Im Zeitalter moderner Medien kann jeder einzelne von Ihnen trotz Krise und Kontaktbeschränkungen etwas Gutes tun. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, Wanderer, Walker, Jogger oder Marathonläufer kann mitmachen. Sie Laufen wann, wie und wo Sie möchten. Jeder für sich alleine, aber alle gemeinsam für Menschen mit Krebs und unter den jeweils aktuell gültigen Corona-Verordnungen.

Am 08.05.2021 um 14.30 fällt der gemeinsame Startschuss. Danach haben Sie 14 Tage lang Zeit, zu laufen und so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren. Suchen Sie sich Sponsoren oder Kilometerpaten, die Ihre Laufleistung mit einer Spende an blut.eV belohnen.

Wo kann ich mich anmelden? Registrieren Sie sich ganz einfach über unsere Homepage https://laufanmeldung.blutev.de/2021-05-08

Dafür legen Sie zuerst ein Läuferkonto an. Hierfür benötigen Sie eine E-Mailadresse. Nach Bestätigung Ihrer Anmeldung können Sie jederzeit Sponsoren eintragen oder Ihre Daten verändern. Sie können über das Portal einer bestehenden Laufgruppe beitreten, alle angemeldeten Gruppen sind dort zu sehen. Oder Sie gründen selbst eine Laufgruppe, die Sie als Gruppenadministrator über das Portal verwalten können. Wir sind dabei auch gerne behilflich.

 

  • schreiben Sie uns eine E-Mail an info@blutev.de und teilen Sie uns Ihre Läuferdaten mit
  • nutzen Sie unser Kontaktformular auf unserer Homepage www.blutev.e/kontakt
  • rufen Sie uns einfach an: 07244 60830

Wir senden jedem Läufer eine Startnummer und unsere berühmten Laufpunkte zu. Für jeden gelaufenen Kilometer kleben Sie sich einen Punkt auf Ihre Startnummer!

Social Media – Teilen Sie unseren Aufruf! Wir werden während des Laufes Bericht erstatten, Bilder teilen und Kilometerstände bekannt geben.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Eindrücke von Ihrem Lauf mit uns teilen. Wir freuen uns auf tolle Fotos! Erzählen Sie uns von Ihrer Motivation mitzumachen und lassen Sie uns alle daran teilhaben.

https://www.instagram.com/blut.ev/

https://www.facebook.com/blutev.de

#weingartnerlebenslauf #laufengegenkrebs #blutev #blutevlebenslauf

Wenn Sie den Lauf beendet haben melden Sie uns einfach Ihre gelaufenen Kilometer. Jeder, der eine Rückmeldung gibt, erhält seine Teilnahmeurkunde. Gerade in Zeiten wie diesen erleben wir es täglich: wenn wir aufeinander achtgeben und für einander sorgen, können wir so viel erreichen!

 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen

Steffi rennt… und rennt… und rennt… und rennt… für Krebspatienten!

24. März 2021

31.05.2021 +++ aktuell +++ Neuer Termin steht fest: Start am frühen Morgen des 17.06.2021  in Fellbach +++ aktuell +++

Unter Extremsportlern ist sie keine Unbekannte. Fast jeden Extremlauf in Europa hat Steffi Saul bereits erfolgreich „gefinisht“. Mit nahezu unglaublichen Aktionen machte sie bereits Schlagzeilen und sammelte damit Spenden. Immer wieder startet sie zu neuen Projekten, um auf schwere Erkrankungen hinzuweisen, Mut zu machen und Gelder für Spenden zu sammeln. 

2021 – Corona hat uns alle fest im Griff, die meisten Veranstaltungen egal ob im sportlichem Sinne oder auch andere liegen brach. Im Oktober letzten Jahres hatte Steffi Saul von Wolfgang Zerbin aus ihrem Nachbarort gelesen, der an Blutkrebs erkrankt ist und dringend einen Spender suchte. Da zu diesem Zeitpunkt wegen Corona keine Typisierungsaktionen stattfinden konnten, ließ sie das Ganze nicht mehr los und sie überlegte, wie sie hier vielleicht etwas Gutes tun könnte. Die Idee RemstalWeg Revival 2021 war geboren, am 17.06.2021 rennt Steffi wieder los, für Krebspatienten und für neue Stammzellspender!

RemstalWeg Revival 2021 – Corona Edition!

Start ist am 17.06.2021 am frühen Morgen in Fellbach. Von dort wird wieder Non-Stop über den gesamten Remstalweg bis zum Stuttgart Olgäle gelaufen – 250 km, 4.850 Höhenmeter – diesmal aber autark auf Eigenverpflegung mit max. zwei Mitläufern. Empfangen werden sie ca. am 19.06.2021 im Laufe des Vormittags in Stuttgart von der Leiterin der Kinderkrebsstation.

„Meine Spendenaktionen widme ich allen Krebspatienten die täglich einen harten Kampf austragen müssen. Mir persönlich ist es ein großes Anliegen, vielleicht auch nur mit einem kleinen Beitrag im Rahmen meines Möglichen etwas für diese Menschen zu tun, denn tatsächlich ist es so… es kann jeden von uns treffen. Wenn man einmal den Kampf gegen den Krebs in der Familie miterlebt hat, sich mit Betroffenen austauscht, weiß man was, diese Menschen jeden Tag durchmachen müssen. Hoffnung ist hier das Einzige, an das sie sich klammern können. Die Hoffnung wieder gesund zu werden. Leider ist es in der heutigen Zeit nicht mehr so leicht Spenden zu sammeln, deshalb immer wieder meine verrückten Aktionen! Ob 300 km in Feuerwehrmontur oder um den Bodensee und dann zur Zugspitze – als durchweg positiver Mensch versuche ich immer aus einem „impossible“ ein „possible“ zu machen und hoffe auf zahlreiche Typisierungen!“

Steffi Saul, März 2021

In Zusammenarbeit mit dem Verein Blut e. V. wird es vor dem Lauf und während der gesamten Zeit des Laufes die Möglichkeit geben sich über den Namen „Steffi rennt“ ein Typisierungsset zu bestellen und sich typisieren zu lassen. Für alle Menschen denen eine Typisierung nicht möglich ist oder die vielleicht schon typisiert sind bittet Sie unter dem Betreff „Steffi rennt“ zu Spenden 40 EUR kostet eine Typisierung – hier kann mit einer Geldspende ebenfalls viel geholfen werden.

ALTRUJA-PAGE-OFMG

Weiterlesen

Kontaktloser Osterverkauf bei blut.eV

26. Februar 2021

Wie auch schon unser Weihnachtsmarkt im letzten Jahr, fällt auf Grund der aktuellen Situation leider ebenfalls unser beliebter Osterbasar im Städtischen Klinikum in Karlsruhe aus.

Unser Weihnachtsverkauf 2020 erfreute sich sehr großer Beliebtheit und so haben wir uns entschieden, auch an Ostern wieder unseren Verkaufstisch in der Wilzerstraße 19 aufzubauen und jeden Morgen frisch zu bestücken.

Wir verkaufen frühlingshafte Naturholzwaren, selbstgemachte Geschenke, Näharbeiten, Marmelade und regionalen Honig. Auf Anfrage erhalten Sie bei uns am Verkaufsstand auch Liköre und österliches Gebäck. Gerne verpacken wir Ihre eingekauften Waren ansprechend als Geschenk.

Um die kontaktlose Abwicklung zu gewährleisten, haben wir auch dieses Mal zwei Bezahlmöglichkeiten für Sie vorbereitet. Zum einen die am Verkaufsstand ausgelegten Briefkuverts, in die Sie das Geld für die gekauften Waren legen und in den Briefkasten von blut.eV in der Wilzerstraße 19 einwerfen. Zum anderen bringen wir unseren QR-Code gut ersichtlich am Verkaufsstand an, diesen können Sie vor Ort gerne abscannen und bequem von zu Hause überweisen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne von Montag bis Freitag von 10:00 – 13:00 Uhr telefonisch zur Verfügung oder kontaktieren Sie uns unter info@blutev.de.

Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung am Oster-Verkaufsstand von blut.eV!

Weiterlesen

4. Februar 2021 (Weltkrebstag)

1. Februar 2021

Ich bin und ich werde: Mitmachaktion zum Weltkrebstag 2021

Das internationale Motto des diesjährigen Weltkrebstages lautet ein weiteres Mal „ICH BIN UND ICH WERDE“. Es soll jeden Einzelnen zum Nachdenken anregen: Wer BIN ICH und was WERDE ICH anlässlich des Weltkrebstages zur Bekämpfung von Krebs tun? In den sozialen Medien ruft die Deutsche Krebshilfe dazu auf, das Motto mit Leben zu füllen und die persönliche Botschaft – zusammen mit einem Foto und den Hashtags #Weltkrebstag und #IchBinUndIchWerde – auf Facebook, Twitter oder Instagram zu teilen. Weitere Informationen zur Mitmachaktion unter www.krebshilfe.de/weltkrebstag

  • Corona-Impfung bei Krebs? – Livestream

    Fragen an Experten. Einblicke in die Praxis. Austausch mit Betroffenen. Sie haben oder hatten eine Krebserkrankung? Experten stehen für Ihre Fragen rund um das Thema „Corona-Impfung“ zur Verfügung. Eine Veranstaltung der Deutschen Stiftung zur Erforschung von Krebskrankheiten

    Livestream unter www.desek.de
    Termin: 4. Februar 2021 (Weltkrebstag), 14:00 bis 15:30 Uhr

    Anmeldung/Fragen vorab
    Bis zum 3. Februar 2021 an info@desek.de oder Livestream unter www.desek.de

    Den Veranstaltungs-Flyer finden Sie HIER

  • Wo finde ich gute Informationen? Webinar

    Informationen sind wichtig für Patienten mit einer Krebserkrankung. Viele Informationen bekommt man vom Arzt, aber fast alle Patienten und Angehörigen suchen nach zusätzlichen Informationen. Wer auf die Suche geht, der findet sehr, sehr viele Angebote – aber welche sind gut? Woran kann man das erkennen? Und welche sind schlecht oder sogar gefährlich?

    Im Seminar werden Patienten und Angehörigen Tipps und Hilfestellungen gegeben – was sind allgemeine Hinweise auf gute Informationen? Wie findet man sich im Internet zurecht?

    Termin: 4. Februar 2021, 16:30 – 17:45 Uhr
    Ort:
     Internet

    Referentin:

    Prof. Dr. Jutta Hübner
    Stiftungsprofessur für Integrative Onkologie
    der Stiftung Deutsche Krebshilfe
    Klinik für Innere Medizin II
    Am Klinikum 1
    07747 Jena
    Telefon:  03641/9324256
    Fax:        03641 9324217
    Email:     jutta.huebner@med.uni-jena.de

    Moderator: Tobias Wozniak

    Weitere Informationen und Anmeldung:
    https://www.edudip.com/de/webinar/wo-finde-ich-gute-informationen/442370

 

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Leukämie- und Lymphomhilfe HIER

 

 

 

Weiterlesen