SAP Sinfonie Orchester making the world sound better

16. Dezember 2019

Sonntag, 09.02.2020 / 19.00 Uhr

zugunsten des Förderkreises Stammzellforschung der Medizinischen Klinik V am Universitätsklinikum Heidelberg

  • Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre „Die Zauberflöte“ KV 620
  • Anton Rubinstein zweites Cellokonzert in d-Moll op. 96 Solistin: Valeria LoGiudice
  • Anton Dvorak Sinfonie Nr. 8 in G-Dur op. 88

Musikalische Leitung: Johanna Weitkamp
Schirmherrin: Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann
Veranstalter: blut.eV, Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte

Vorverkauf: 12 € ermäßigt 7 Euro
Abendkasse: 15 € ermäßigt 10 €
in allen Filialen der Sparkasse Brühl, Oftersheim, Plankstadt und Schwetzingen

Weiterlesen

Newsletter Integrative Onkologie 6 – 2019

14. Dezember 2019

„Hilfe für Krebspatienten und Angehörige in einer schweren Zeit“, das ist seit mehr als zwanzig Jahren unser Anliegen. Damals wie heute ist die Diagnose Krebs ein tiefer Einschnitt ins Leben der Betroffenen. Die Behandlung der Erkrankung ist der neue Lebensmittelpunkt es müssen schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden. In dieser Situation ist guter Rat und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Fachleuten von unschätzbarem Wert. Das Konzept der Integrativen Onkologie, wie es im Städtischen Klinikum Karlsruhe verfolgt wird, berücksichtigt den ganzen Menschen, nicht nur die Krankheit. Die Patienten profitieren mit einer körperlich und seelisch besseren Verfassung, stärkeren Abwehrkräften und einer besseren Verträglichkeit der konventionellen Krebstherapien. Leider sind die im Klinikum angebotenen komplementärmedizinischen Behandlungen noch nicht für alle Patienten zugängig. Oft können nur privatversicherte Patienten oder Selbstzahler diese Leistungen in Anspruch nehmen. Wir unterstützen das Städtische Klinikum daher mit der Bitte um Spenden für Angebote wie Kunst- und Musiktherapie, komplementärmedizinische und pflegerische Beratung, Ernährungsberatung, Qigong und Onkowalking. Helfen Sie uns dabei mit einer Geldspende, gemeinsam können wir so viel erreichen!

Ich danke Ihnen herzlich,

Ihre

Susanne Bogner
1. Vorsitzende blut.eV

Newsletter 6 -2019

Weiterlesen

Newsletter StammzellForschung Dezember 2019

Seit mehr als zwanzig Jahren macht sich unser Verein blut.eV, Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte, für den Kampf gegen Blutkrebs stark. In der Medizinischen Klinik V der Universitätsklinik Heidelberg haben wir dabei hervorragende Partner gefunden.

Mit dem Newsletter möchten wir Patienten und Angehörige informieren und aufklären und Menschen zeigen, die in der Klinik täglich zum Wohl der Patienten ihren Dienst tun. Ärzte, Pfleger, Forscher, Techniker oder Verwalter, sie alle tragen ihren Teil dazu bei Menschen zu helfen und zu heilen. In dieser Ausgabe lernen Sie Frau Dr. med. Caroline Pabst kennen, die in Heidelberg als Ärztin mit Patienten und als Forscherin im Labor arbeitet.

Um den Kampf gegen Krebs zu gewinnen ist kontinuierliche hochkarätige Forschung unerlässlich. Das Team um Prof. Dr. med. Müller-Tidow leistet konstant wichtige und wertvolle Beiträge zur Verbesserung und Entwicklung von Krebstherapien.

Wenn auch Sie helfen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende oder über eine Fördermitgliedschaft bei uns. Gemeinsam können wir so viel erreichen.

Herzlich, Ihre

Susanne Bogner

Newsletter StammzellForschung Dezember 2019

Weiterlesen

Stammzellspender für „Julian“ gesucht

26. November 2019

Liebe
Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unsere Hilfe ist gefragt! Tapfer kämpft der kleine Julian aus Waldprechtsweier
tagtäglich gegen seine Leukämieerkrankung an, doch sein Körper kann es ohne
fremde Hilfe nicht schaffen. Julian benötigt dringend eine Stammzellenspende.
Deshalb wird am Sonntag, den 8. Dezember 2019, eine Typisierung in der
Freihofhalle in Sulzbach stattfinden.

Ich möchte Sie bitten, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu helfen. Je mehr potenzielle
Spender angesprochen werden, desto größer ist die Chance, einen passenden
Spender für Julian zu finden. Was für jeden Einzelnen von uns ein kleiner
Aufwand ist, kann für einen anderen Menschen das ganze Leben bedeuten. Lassen
Sie sich typisieren, rufen Sie in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis dazu auf
oder unterstützen Sie diese Aktion finanziell.

Ich bedanke mich recht herzlich bei allen und hoffe, wir können viele Menschen zur Typisierung bewegen. Julian und seiner Familie wünsche ich im Namen von uns Allen viel Kraft, Zusammenhalt und vor allem, dass ein passender Spender gefunden wird.

Bürgermeister Elmar Himmel

ALTRUJA-PAGE-RFZL

Weiterlesen

1. Karlsruher Gesundheitssymposiom 28. März 2020

13. November 2019

SAVE THE DATE

Fitness, Walking und Bewegung zur Gesundheitsförderung

Samstag, 28. März 2020 / 09:00 – 18:00 Uhr

Institut für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie

Weitere Informationen unter www.walking.de

Hauptvortrag von Prof. Dr. Joachim Wiskemann:

„Bewegungsförderung in der Onkologie – eine Zentrale Säule der Prävention und Therapie“


Weiterlesen

Teilnehmer/-innen für 5wöchige OnkoWalking Studie gesucht!

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich BEWEGUNG & SPORT bei Onkologischen Erkrankungen während und nach der Therapie positiv auf den Körper, die Psyche und das soziale Umfeld auswirken. Bewiesen ist, dass Nebenwirkungen abklingen und das Rückfallrisiko sinkt. Ein aktiver Lebensstil geht mit einer besseren Prognose einher!

Onko-Walking bedeutet sportlichen Spazierengehen und ist als moderates Ausdauerprogramm für alle Arten von Krebserkrankungen geeignet. Die sanfte Methode schont Gelenke und Knochen und verbessert Beweglichkeit, Koordination und Körperwahrnehmung.

Im Rahmen der Bachelorarbeit von Diana Krieger im Studiengang Bachelor of Science Physiotherapie untersucht Frau Krieger die Auswirkungen des Walkings bei onkologischen Patienten/-innen in Bezug auf Fatigue, die körperliche Leistungsfähigkeit und die Lebensqualität.

Zeitraum: 18.11.2019 – 20.12.2019
Termine: Montags- und Donnerstags (insgesamt 10 Einheiten)
Dauer: 2 mal/Woche, jeweils 1 Stunde
Ort: Sportinsitut am KIT, Engler-Bunte-Ring 15, Karlsruhe

Wer kann teilnehmen:
Alle Altersklassen und Arten von Krebserkrankungen, Bereitschaft zum Ausfüllen von Fragebögen

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgenden Kontaktdaten:
Diana Krieger
SRH Hochschule für Gesundheit Gera, Campus KA
Mail: dik96@freenet.de
Handy: 0157 52658926

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in der Kreisklinik Wolfratshausen

25. Oktober 2019

Zugunsten von Krebspatienten und Angehörigen

Freitag, den 06.12.2019, 11.00 bis 17.00 Uhr
Im Foyer der Kreisklinik Wolfratshausen, Moosbauerweg 5, 82515 Wolfratshausen

Am 06.12.2019 verkaufen wir im Foyer der Klinik weihnachtliche Naturholzarbeiten, selbstgestrickte Socken und Mützen, eine reiche Auswahl an hausgemachten Marmeladen und Likören sowie vieles mehr. Außerdem bieten wir selbstgebackenen Kuchen an, der gerne auch mit nach Hause genommen werden darf.

Mit dem Erlös aus der Veranstaltung unterstützen wir die onkologischen und palliativen Patienten der Klinik und aus unserer Region.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Weiterlesen

Vortrag: Keine Angst vor Palliativmedizin

Donnerstag, den 27.11.2019, 18.30 Uhr
Gemeindesaal im Rathaus Königsdorf, Hauptstraße 54, 82549 Königsdorf

Referent: Dr. med. Johannes Rosenbruch, geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin am Klinikum der Universität München, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

„Nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben geben.“ Dieses Zitat von Cicely Saunders beschreibt sehr gut, worum es in der Palliativmedizin geht. Palliativmedizin kümmert sich um Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Nicht die Verlängerung der Überlebenszeit um jeden Preis, sondern die Lebensqualität, also die Wünsche, Ziele und das Befinden des Patienten stehen im Vordergrund der palliativen Behandlung. Die Kranken sollen so Lebensqualität und Lebenszufriedenheit zurückgewinnen können. Mit Dr. Rosenbruch konnten wir einen sehr erfahrenen Experten zum Thema gewinnen.

Die blut.eV Regionalgruppe Oberbayern lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns.

Plakat zum Download

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt im Städtischen Klinikum Karlsruhe

Vom 21.11.2019 bis 23.11.2019 verkaufen wir im Foyer der Klinik für Kinder und Frauen, Haus S, Adventskränze, weihnachtliche Naturholzarbeiten, Näharbeiten und selbstgestrickte Socken, eine reiche Auswahl an Marmeladen und selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, sowie vieles mehr.

In einer Cafeteria bieten wir Kaffee und Kuchen an, der gerne auch mit nach Hause genommen werden darf. Mit dem Erlös aus dieser Veranstaltung unterstützen wir die onkologischen und palliativen Patienten des Städtischen Klinikums Karlsruhe.

Schauen Sie doch mal vorbei, es lohnt sich!

Wo? Städtisches Klinikum Karlsruhe, im Foyer Haus S, Klinik für Kinder und Frauen, Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe

Öffnungszeiten: 

Donnerstag, 21.11.2019: von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag, 22.11.2018: von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag, 23.11.2018: von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Sie möchten etwas für uns basteln, nähen, stricken oder einen Kuchen spenden? Wir freuen uns über jede Hilfe, bitte wenden Sie sich an Frau Melanie Dehm-Fleischmann, 07244/6083-0, fleischmann@blutev.de 

Förderverein blut.eV, Ringstraße 116, 76356 Weingarten
Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Tel. 07244 / 6083-0
E-Mail: info@blutev.de

 

Plakat zum Download

Weiterlesen

Ein echtes Highlight im August

24. Oktober 2019 Michaela Karg, Leiterin der Regionalgruppe Oberbayern und Susanne Bogner, 1. Vorsitzende von blut.eV besuchen Martin während seiner Stammzellspende

Anfang August durften wir einen ganz besonderen Besuch abstatten. Wir haben Martin M. aus Wörth live während seiner Stammzellspende besuchen dürfen. Martin hatte sich letztes Jahr bei der Offerta in Karlsruhe bei uns am Stand in die Datei der AKB aufnehmen lassen. Nicht mal ein Jahr später wurde er schon als der genetische Zwilling einer an Blutkrebs erkrankten Frau in Deutschland identifiziert. Nachdem durch gründliche Untersuchungen und Labortests zweifelsfrei feststand, dass Martin gesund ist, stand einer Spende nichts mehr im Weg. Seine Freundin hat ihn zur Stammzell-Entnahme begleitet, quasi als seelischer Beistand. Als wir angekommen sind, hatte Martin schon drei Stunden hinter sich und das Ende der „Ernte“ war in Sicht. Alle Rollläden waren unten, es war ein knallheißer Tag. Martin hat uns erzählt, was er auf dem Weg zur Spende alles hinter sich gebracht hat und wie aufgeregt er war. Wir haben in dem Augenblick auch gemeinsam an „seine“ Patientin gedacht, die zeitgleich irgendwo in Deutschland gerade mit viel Chemotherapie auf den Empfang von Martins Zellen vorbereitet wurde. Kaum vorstellbar, was ihr zu dem Zeitpunkt durch den Kopf gegangen sein mag. Dagegen waren die Strapazen, denen Martin sich unterzogen hat, vermutlich eher kleine Fische, darüber waren wir uns einig. Für uns ist Martin ein Held, wir haben uns auch sehr gefreut, dass er diesen Moment mit uns geteilt hat. Die Schokopackung halten wir übrigens nicht aus Werbezwecken hoch, wir hatten gehofft dass die Botschaft darauf auf dem Foto lesbar sei… Anfänger halt ;-). Es sei daher hier nochmal explizit geschrieben, was wir ihm mit Schokolade gesagt haben: Martin, du bist „simply the best!!!

Weiterlesen