Vortrag: Ernährung bei Leukämie und Tumorerkrankung

21. August 2019

Essen und Trinken bei Krebs: ein Thema, das viele Betroffene, ob Patienten oder Angehörige, stark beschäftigt.

Essen, was schmeckt oder doch lieber einer speziell ausgeklügelten Diät folgen? Was tun, wenn überhaupt nichts schmeckt, der Appetit ganz fehlt? Gesunde, ausgewogene und leckere Mahlzeiten sind in jedem Fall wichtig. Sie steigern in jedem Fall die Lebensqualität und können bei vielen Betroffenen dazu beitragen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern. Wenn Patienten durch die Erkrankung Gewicht verlieren können besondere unterstützende Maßnahmen erforderlich sein. Noch relativ neu sind Erkenntnisse über die Möglichkeiten, durch Ernährung und Lebensstil das persönliche Rückfallrisiko günstig beeinflussen zu können. Eine spezielle Diät, mit der man Krebs heilen könnte, gibt es nicht. Hier versprechen viele Tipps und Ratschläge weit mehr, als sie halten können. Sich mit dem Thema auseinander zu setzen, am besten bereits zu Beginn einer Erkrankung, lohnt sich indes in jedem Fall.

Frau Dr. med. Kathrin Drognitz, Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie und Ernährungsmedizinerin DAEM/DGEM informiert auf Einladung der blut.eV Selbsthilfegruppe Leukämie- und Lymphom am Donnerstag, den 26.09.2019 um 18.30 Uhr mit einem Vortrag und einer Fragerunde über den neuesten Erkenntnisstand zum Thema Ernährung bei Krebs. Die Veranstaltung findet im Seminarraum im Haus D auf dem Gelände des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Moltkestraße 90 statt.

Die Selbsthilfegruppe freut sich über jeden Interessenten, der Eintritt ist frei.

Plakat zum Download

Weiterlesen

Newsletter Integrative Onkologie 5 – 2019

19. Juni 2019

„Schulmedizin kämpft und Integrative Medizin unterstützt“, dieses Bild haben wir vor Augen, wenn wir im Städtischen Klinikum Karlsruhe Angebote wie Kunst- und Musiktherapie, komplementärmedizinische und pflegerische Beratung, Ernährungsberatung, Qigong und Onkowalking fördern. Immer mehr Forschungsergebnisse bestätigen die Wirksamkeit des integrativ-onkologischen Therapieansatzes. Der Patient übersteht den Klinikaufenthalt besser und nimmt gleichzeitig wertvollen Rat für die Zeit danach mit nach Hause. Oft sind diese Leistungen nur für privatversicherte Patienten zugängig. Damit alle Patienten von einem ganzheitlichen Heilkonzept profitieren können, füllen wir die Lücke zur Kassenfinanzierung mit Spenden auf. Helfen Sie uns dabei mit einer Geldspende oder motivieren Sie andere dazu, uns finanziell zu unterstützen! Es ist so wichtig Menschen zu heilen, nicht Krankheiten.

Newsletter 5 -2019

Weiterlesen

1. Symposium Integrative Medizin 04.02.2019 in Stuttgart

23. Januar 2019

Das Kompetenznetz Integrative Medizin Baden-Württemberg ist ein Zusammenschluss von Kliniken und wissenschaftlichen Instituten. Gemeinsam wird an der Entwicklung, Implementierung und Evaluation integrativer Behandlungskonzepte in den jeweiligen Kliniken gearbeitet. Die Vision: ein stetig wachsendes Netz, das für Wirksamkeit, Qualität und Sicherheit Integrativer Medizin steht.

Zum Weltkrebstag findet das 1. Symposium des Kompetenznetzes am Montag, 04.02.2019 von 14.00 – 17.00 Uhr im Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Kompetenznetz Integrative Medizin lädt Sie herzlich zu diesem Symposium ein, das sich an die interessierte Öffentlichkeit, an Betroffene und Profis wendet. Es wird der Frage nachgehen, wie sich moderne, hochspezialisierte Onkologie und ganzheitliche Behandlungsverfahren aus der Komplementärmedizin zu einem „neuen Ganzen“ verbinden lassen.

zum Flyer

Programm und Ablauf

Anfahrt

Weiterlesen