8. Juli 2020 Stammzellspender für Lisa und andere

Lisa, gerade erst 21 Jahre alt geworden, hat mitten in der Corona-Krise die unvorstellbare Diagnose Blutkrebs bekommen. Nur eine Stammzelltransplantation kann ihr Leben retten. In ihrer Familie gibt es keinen passenden Spender, daher organisieren wir gemeinsam mit ihrer Familie und Freunden eine Typisierungsaktion, bei der wir nach einem passenden Spender für Lisa und andere suchen:

Sonntag, 02.08.2020, 11.00 – 16.00 Uhr,
Grundschule Rodalben, Mozartplatz 1, 66976 Rodalben

Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 45 Jahren alt ist kann sich bei uns an diesem Tag aufnehmen lassen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

Am 04. Juni 2020, erhielt die 21-jährige Lehramtsstudentin Lisa die unfassbare Nachricht, dass sie an Leukämie, Blutkrebs, leidet. Die Erkrankung wurde bei einer routinemäßigen Blutuntersuchung festgestellt. Lisa fühlte sich eigentlich vollkommen gesund, die Diagnose kam für sie und ihre Familie als kompletter Schock. Am 05. Juni 2020 musste sie sich sofort ins Krankenhaus begeben, wo man umgehend mit einer Chemotherapie begann. Es war keine Zeit zu verlieren. Schnell stand fest, dass sie, um wieder ganz gesund zu werden, eine Stammzelltransplantation benötigen wird. Lieder gibt es innerhalb ihrer Familie keinen passenden Stammzellspender. Lisa ist daher auf eine fremde Stammzellspende angewiesen, um ihr Leben zu retten.

Lisa Familie und ihre Freunde in Rodalben stehen ihr zur Seite, sie geben ihr in dieser harten Zeit Halt. Gemeinsam mit blut.eV organisieren Sie eine Typisierungsaktion, damit für Lisa und auch für andere Patienten so schnell wie möglich ein passender Stammzellspender gefunden werden kann. Jeder neue Spender bedeutet eine neue Chance auf Leben für Lisa und für andere.

Stammzellspender kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 45 Jahren werden. Es genügt, sich einmal als Spender registrieren zu lassen, alle Dateien sind miteinander vernetzt. Mehr Informationen zum Thema Stammzellspende gibt es hier.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise  kann eine Registrierungsaktion nur unter ganz besonderen Auflagen und Rahmenbedingungen erfolgen.

Wir bitten alle die kommen, sich ganz genau an die dort erklärten und vorgegebenen Anweisungen zu halten. Je nach aktuellem Stand der Corona-Pandemie kann es noch kurz vor der Aktion zu Änderungen kommen, wir werden die jeweils aktuellen Vorgaben penibel einhalten und umsetzen. In diesem Jahr fehlen so viele neue Spender, gemeinsam können wir durch diszipliniertes, verantwortungsvolles und auch ein bisschen mutiges Verhalten dafür sorgen, dass diese Aktionen weiterhin stattfinden können. Die wichtigsten Regeln werden IMMER bleiben:

  1. ABSTAND HALTEN
  2. ZU JEDEM ZEITPUNKT MUND-/NASENSCHUTZ IN HALLE TRAGEN

Darüber hinaus werden wir vor dem Einlass in die Halle eine Temperaturmessung durchführen und mögliche Symptome für Corona abfragen. Eine erhöhte Körpertemperatur und das Vorhandensein von möglichen Corona-Symptomen schließen vom Eintritt in die Halle aus.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, da uns für die Neuaufnahme eines jeden Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.

ALTRUJA-PAGE-RC9Z

Wie kann ich helfen?

  • Flyer und Plakat ausdrucken und verteilen

  • Diesen Beitrag in Social Media teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Den Geldspenden-Aufruf teilen oder per E-Mail weiterleiten

  • Freunde und Bekannte ansprechen und dazu animieren, sich als Spender registrieren zu lassen